Ausgangspunkt: Marktplatz von Dollnstein

Die Schlaufe 11 führt am Hang des Urdonautals in den weiten Talkessel und zur Burgruine von Wellheim sowie auf eine alte Römerstraße. Wir starten unsere Tour am Marktplatz von Dollnstein. Gehen dort über die Altmühlbrücke und folgen der Reichenaustraße in Richtung Wellheim. Nach der Bahnunterführung biegen wir in die Wellheimer Straße ein. In der Rechtskurve zweigt der Weg links in den Antoniusweg ab. Bei der Antoniuskapelle halten wir uns rechts und biegen in die Straße "Am Gänsbuck" ein. Nach wenigen Metern führt uns der Weg oberhalb der Häuserreihe den Hang hinauf. An der oberen Hangkante wandern wir vorbei an herrlichen Felsen und wacholderbestandenen Trockenrasen zu einem kleinen Aussichtsniveau oberhalb des Dollnsteiner Weihers. Wir gehen den Hang bis zum Wirtschaftsweg und halten uns am Hangfuß links schräg bis zum Skilift. Dort geht es rechts am Waldrand entlang bis zum zweiten, vom Tal kommenden Wirtschaftsweg. Wir folgen diesem nach links in den Wald. Auf der längeren Wegstrecke biegen wir zweimal rechts ab, bevor uns ein reizvoller Pfad hinunter nach Konstein führt. Geradeaus geht es über die Bahnhofstraße bis zur Kreuzung der Staatstraße und links in die Glashüttenstraße. Nach ca. 100 m führt uns der Wanderweg hinauf zum Aussichtspunkt "Löwenkopf". Wir wandern weiter zum Wasserhochbehälter, zur Burgruine und von dort auf einem Steig hinab zur Burgstraße. An der Pfarrkirche vorbei kommen wir zum Marktplatz von Wellheim. Von hier gehen wir geradeaus weiter, überqueren die Schutterbrücke in Richtung Harder Straße. Diese verlassen wir nach 200m und biegen links in die Wittmeßstraße ein. Kurz vor der Schule zweigen wir links in den Hüttenweg ab. An seinem Ende beginnt ein Pfad, der uns zu einer schönen Pappel-Allee bringt, dort gehen wir dann links zur Schutterquelle. Weiter geht es rechts zum Ingolstädter Naturfreunde Haus. Ca. 150m nach dem Haus halten wir uns links und wandern nach Aicha hinunter, vorbei an der Gastwirtschaft "Klettergarten" und hinauf zum Ansbacher Naturfreunde Haus. Im Wald steigen wir leicht rechts bergauf bis zur Forststraße. Auf ihr gehen wir rechts und biegen nach ca. 400m links in die alte Römerstraße ein, die einst von Nassenfels nach Weißenburg führte. Ihr folgen wir immer geradeaus durch den Wald. Am Waldende ergibt sich ein herrlicher Ausblick auf den Burgsteinfelsen und Dollnstein. Wir erreichen die Antoniuskapelle und wandern auf bekanntem Weg zurück zum Ausgangspunkt.

Aktivität geeignet für: Wandern / Nordic Walking

Strecke ist: hügelig, beschildert, familiengerecht, einsam, ruhig

Art des Weges: Pfad / Fußweg / Fahrweg / Wirtschaftsweg

Länge: 17,8 km

GPS Datei:  GPX, OVL, KMZ

Starten Sie den Download, indem Sie die rechte Maustaste nutzen und die Option "Ziel speichern unter" auswählen.