Das malerische Dollnstein liegt im Naturpark Altmühltal am Beginn des Urdonautals. Die beiden Flüsse, die heute Altmühl und Donau heißen, schufen hier durch ihre Erosionsarbeit an ihrem Zusammenfluss den weiten, ganz besonders reizvollen Dollnsteiner Talkessel.

Die zerklüfteten Felsen und steilen Wände, die sie freilegten, sind ein Dorado für Kletterer. Wälder, Wiesen und sanfte Hügel laden ein zum beschaulichen Wandern - zu Fuß, mit dem Fahrrad oder auf dem Rücken der Pferde, so wie schon die Römer und Kelten die Gegend eroberten. Oder gehen Sie beim Bootwandern auf Abenteuertour und genießen Sie die wild romantische Landschaft mit der Familie auf der Altmühl.

„Aufgrund der Covid-19-Pandemie ist die Beherbergung zu touristischen Zwecken voraussichtlich ab dem 21. Mai 2021 wieder möglich.  Es kann jedoch jederzeit wieder zu  Einschränkungen insbesondere bei touristischen Beherbergungen und Reisen geben.

Diese können sich auch kurzfristig ändern. Bitte informieren Sie sich daher, ob Sie im genannten Buchungszeitraum zum angestrebten Reisezweck beherbergt werden dürfen. Eine Übersicht zu den geltenden Regelungen finden Sie hier: https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/rechtsgrundlagen. Eine Verantwortung für Aktualität und Vollständigkeit der Informationen auf den verlinkten Seiten können wir nicht übernehmen.“